Home > Tipps zu Extras

Bei den Handys entscheiden die Extras 

Bei den Handys entscheiden zunehmend die Extras.  Wer sich ein solches Gerät kaufen will, sollte also zuerst einmal fragen, welche Nutzung außer Telefonieren und mobilem Internet im Mittelpunkt steht. Denkbar sind Geräte, die für den Geschäftsgebrauch optimiert sind, Musikhandys, Fotohandys oder Handys mit denen man besonders gut spielen kann. Je nach eigenem Nutzungs-Schwerpunkt kann man zwischen einer Vielzahl von spezialisierten Geräten auswählen.

Die Frage der eigenen Nutzung spielt auch bei den sogenannten Apps eine entscheidende Rolle. Apps sind kleine Zusatzprogramme, die man aus dem Internet kostenfrei oder gegen eine meist kleine Gebühr herunterlädt. Das können Spiele sein, Wetter- oder Fahrplandienste, Navigationsprogramme oder  Nachschlagewerke aus den verschiedensten Bereichen, also Sprachen, Jura, Medizin - um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Welche Apps man nutzen kann, entscheidet das Betriebssystem des Handys oder Handys. Die Betriebssysteme mit den meisten Apps sind derzeit das Apple iOS, das auf den iPhones läuft und Android, das auf verschiedenen Marken zuhause ist. Dann folgen mit gebührendem Abstand die Verfolger. Wer sich ein Handy kauft und weiß, welche Zusatznutzungen er am häufigsten gebrauchen wird, kann auch hier eine Vorauswahl treffen  und sich auf das Betriebssystem festlegen, das die meisten oder besten Apps in diesem Bereich bietet. 

Tastatur oder Touchscreen

Der Nutzer sollte sich dabei auch fragen, ob und wenn ja welche Tastatur er braucht. Es gibt die unterschiedlichsten internetfähigen Geräte – solche, die nur einen Bildschirm haben,  solche mit einer herkömmlichen Handy-Taststatur und solche mit einer Schreibtastatur. Wer häufiger längere Texte verfasst, wird womöglich eine Schreibtastatur brauchen; wer nur spielen will, wird eher einen berührungsempfindlichen Bildschirm bevorzugen.    

Autor: FN